TdoD 2022

TdoD 2022

Da es schon etliche Anfragen nach der diesjährigen Teilnahme am Tag des offenen Denkmals gab, hier einige Informationen.

Ob, und wenn ja in welchem Umfang, eine Teilnahme am Tag des offenen Denkmals 2022 stattfinden wird, kann zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht entschieden werden. Die Gründe sind diejenigen, die auch in den vergangenen Jahren maßgeblich waren:

  • Corona. Niemand kann derzeit einschätzen, welche Einschränkungen im September gelten werden. Ich werde mich ganz bestimmt nicht in einer Gegend mit massiven Mobilfunkeinschränkungen als Kontrolleur von Zertifikaten betätigen und mich daneben noch der Gefahr von irgendwelchen Ordnungsgeldern aussetzen.
  • Waldbrandwarnstufen. Unabhängig von der Entscheidung zu einer Teilnahme haben uns in den vergangenen Jahren immer wieder Waldbrandwarnstufen gleich oder höher 4 zu schaffen gemacht. Entgegen entsprechender Hinweise reisen Menschen zur Veranstaltung an und stellen ihre Kfz im Wald ab. Das führt natürlich zu Konflikten. Dieses Jahr kommt erschwerend dazu, dass der Funkempfangsbunker auf Grund ausufernden Vandalismus sehr stark gesichert ist und diese Sicherung nur mit Maschinen wegzuräumen ist. Jedenfalls ist das derzeit so. Da an der Sicherung derzeit schon wieder herumgeflext wurde, wird sich darüber hinaus die Notwendigkeit ergeben, die Sicherung robuster zu gestalten. Unabhängig davon, ob das passieren muss: Arbeiten am Eingang, hier also die Entfernung der Sicherung, sind bei Waldbrandwarnstufen ab 3 nicht durchführbar. 

Eine generelle Entscheidung über die Teilnahme wird bis Ende Mai erfolgen. Da ist Anmeldeschluss zum Tag des offenen Denkmals.